Revision Volksschulgesetz: FDP ermöglicht flexiblere Schuleingangsphase (2012-01-17)

Bern, 17. Januar 2012

Medienmitteilung

 

Revision Volksschulgesetz

FDP ermöglicht flexiblere Schuleingangsphase


Die vorberatende Kommission des Grossen Rates unterstützt einen FDP-Antrag, welcher eine flexiblere Organisation der Schuleingangsphase erlaubt. Diese wird es insbesondere kleineren Gemeinden ermöglichen, bei ihren Eingangsstufen eine bedarfsgerechte Schulsituation zu schaffen.

 

 

In der zweiten Lesung der Revision des Volksschulgesetzes im März wird der Grosse Rat über einen Antrag der FDP.Die Liberalen befinden. Die vorberatende Kommission hat diesem Antrag nun zugestimmt.

 

Der freisinnige Antrag verlangt, dass den Gemeinden ermöglicht wird, neu fallweise Kindergartenklassen und Primarschulklassen zusammenzulegen. Mit Annahme einer entsprechenden Bestimmung könnten Gemeinden neu Kindergarten- und Schulklassen nach ihrem Bedarf jahrgangsübergreifend führen, ohne im engen pädagogischen und finanziellen Konzept der Basisstufe gefangen zu bleiben.

 

Die FDP ist zuversichtlich, mit diesem Antrag einen wesentlichen Teil zu einer pädagogisch wertvollen, aber auch finanziell tragbaren Schule zu leisten.